Artur Scholl und Simon Grigoleit gründeten „Chalet Exquisit“

Es sollte nur eine einmalige Aktion sein, als Simon Grigoleit, 23 Jahre, dem Vater einer guten Bekannten anbot, beim Umbau von dessen Haus zu helfen. Artur Scholl, 52 Jahre, ist ein Allrounder. Der ausgebildete Industriemechaniker (Betriebstechnik) ist vielseitig interessiert und hat sich im handwerklichen Bereich autodidaktisch Kenntnisse und Fähigkeiten auf zahlreichen Gebieten angeeignet. Er heiratete in jungen Jahren seine Frau Susanne, mit der er vier Töchter hat. Finanziell konnte man keine großen Sprünge machen, wie er berichtet, und als sie ein altes und sehr sanierungsbedürftiges Haus kauften, musste selbst Hand angelegt werden, um es bewohnbar zu machen und nach eigenen Vorstellen umzubauen.
Simon Grigoleit erinnert sich: „Als ich einen Tag mit Artur Scholl zusammengearbeitet hatte, merkten wir, dass wir als Team super harmonierten. Wir hatten so viel Spaß zusammen, dass weitere Tage folgten, an denen wir das Haus zusammen renoviert haben.“ „Wenn einer einen Nagel in die Hand nahm, dann reichte der andere schon ohne zu fragen den Hammer“, ergänzt lächelnd Scholl.
Dies ging eine ganze Weile so und schon bald entwickelte sich die Idee, die gemeinsamen Fähigkeiten auch beruflich und mit eigener Firma zu nutzen. Scholl hatte in den letzten 20 Jahren in einer Firma gearbeitet, die Mobilheime herstellte und so lag es nahe, auch in diesem Bereich die Selbständigkeit zu wagen.

Artur Scholl, seine Frau Susanne und Simon Grigoleit (v.re.) wollen, dass die Kunden in den, nach ihren Wünschen gestalteten Mobilheimen ankommen und sich wohlfühlen.

Artur Scholl, seine Frau Susanne und Simon Grigoleit (von rechts) wollen, dass die Kunden in den, nach ihren Wünschen gestalteten Mobilheimen ankommen und sich wohlfühlen.


Vor einem Monat war es dann soweit. „Chalet Exquisit“ wurde gegründet, ein Betrieb für den Bau, Verkauf und Vertrieb von Mobilheimen, Chalets sowie Hausbooten. Scholl und Grigoleit sind beide zu 50 Prozent Gesellschafter. Ihnen ist sehr wichtig: „Wir wollen auf jeden Fall ein Zwei-Mann-Betrieb bleiben. Wir wollen keine Millionen verdienen, denn wir wollen das Risiko, das eine Selbständigkeit bedingt, möglichst klein halten – und es ist uns wichtig Qualität zu sichern.“
Um diese Qualität in allen Gewerken zu sichern, wird bis auf den Stahl-/Alu-Unterbau alles selbst hergestellt. In der Zeit von etwa vier Wochen wird ein Chalet genau nach den Kundenwünschen gebaut. Die Preise liegen dabei zwischen 70.000 und 150.000 Euro, je nach Ausstattung.
Um potenziellen Kunden eine Vorstellung zu vermitteln, wie deren zukünftiges Mobilheim aussehen könnte, haben die beiden Männer, bei denen man das Gefühl bekommt, als würde Vater und Sohn zusammenarbeiten, ein Musterchalet gebaut. Wenn man drei Stufen hochgestiegen ist und die 40 Quadratmeter große Wohnung auf Rädern betritt, vergisst man sofort, dass es es sich um ein Mobilheim handelt. Ein gemütliches Wohnzimmer mit offener Küche, ein Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein geräumiges Bad mit Dusche halten jedem Vergleich mit einer entsprechenden Wohnung stand.
„Chalet Exquisit“ hat sein Domizil in Kervenheim, Boemsfeld 12, bezogen und freut sich auf interessierte Kunden.