Archivieren auf Knopfdruck

Die Geschichtsgruppe im Heimatverein Kervenheim freut sich über eine besondere Hilfe der Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze. Die Sparkasse ermöglichte dem Verein die Anschaffung eines Buch- und Dokumentenscanners. Von der Leistung dieses High-Tech-Gerätes konnten sich jetzt der Vorstand des Heimatvereins, Mitglieder der Geschichtsgruppe und die Vertreterin der Verbandssparkasse bei der offiziellen Übergabe in den Räumen des Kervenheimer Archivs überzeugen.

Das Digitalisieren von Archivunterlagen geschieht nun auf Knopfdruck sekundenschnell. Da alte Papierdokumente oft ein übergroßes Format haben, können diese nun problemlos von den Mitgliedern der Geschichtsgruppe eingescannt werden. Selbst Buchseiten, auf denen etwas über Kervenheim zu lesen ist, lassen sich problemlos durch die spezielle Software in ein digitales Dokument verwandeln. Die leichte Krümmung einer Buchseite wird automatisch geglättet.

Das Gerät, das aussieht wie eine übergroße Schreibtischlampe erleichtert die Arbeit der Geschichtsgruppe, deren Ziel es ist, alles zu sammeln und zu archivieren was in Zusammenhang mit der Ortschaft Kervenheim – Kervendonk steht. Gesammelt und archiviert werden Fotos, Bücher, Zeitungsauschnitte, Totenzettel, Plakate und Gegenstände. Das Hauptinteresse gilt natürlich „Original-Dokumenten“ oder Kopien davon. 

Anne Peters von der Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze und der Kassierer des Heimatvereins Kervenheim, Werner Fraszczak, konnten sich einen Eindruck von der Arbeit der Mitglieder der Geschichtsgruppe machen. Joachim Bracke, Hans-Peter Schaap und Bernd Kibilka gaben einen Einblick in den Bestand des Archivs. Von besonderer Wert ist die umfangreiche Fotosammlung (derzeitiger Bestand: 2.200 Fotos). Für Familienforscher hält das Archiv 1.300 Totenzettel bereit, die durch die schnelle Digitalisierung verfügbar gemacht werden können.

Bei aller Freude über eine schnelle Ablichtung darf aber nicht vergessen werden, dass die Beschriftung der digitalen Dokumente die eigentliche Herausforderung ist.