Noch ist es kalt draußen, doch der Sommer ruft schon. Ein ganz besonderes Abenteuer erwartet dann Mädchen zwischen zehn und vierzehn Jahren, denn für drei Wochen können sie ganz ohne Eltern auf die niederländische Insel Ameland reisen.

Dort erwartet sie neben vielen Freiheiten auch ein von den Betreuerinnen bunt gestaltetes Programm. Neben der Leuchtturmwanderung sind viele Spiele geplant, ein besonderes Highlight dabei: das Betreuersuchspiel. Hier tun sich alle Betreuerinnen und Betreuer der verschiedenen Lager zusammen und verkleiden sich. Für die Mädchen steht nun die Aufgabe an, in der Stadt gerade die eigenen Betreuerinnen zu finden. Diese können nur mit einem Codewort entlarvt werden.

Ganz anders, aber mindestens genauso besonderes sind der Disco- und Casinoabend. An diesen Abenden besteht für alle Mädchen die Chance, sich einmal richtig schick zu machen und zusammen zu feiern.

Die Energie dafür liefert das Essen, das die mitgefahrenen Kochfrauen, „Kochis“ genannt, dreimal täglich mit Liebe zubereiten. Das Essen im Lager ist kreativ und modern und geht auf die Bedürfnisse von allen Teilnehmenden ein. Sprich, auch Vegetarier kommen hier auf ihr Kosten.

Zum Essen gehört aber auch eine der Pflichten, die die Mädchen im Lager…