Abschluss der Atempause

Kino unter freiem Himmel

Auf zum Badehosen-Ballett. Foto: Stadtmarketing

Kinoerlebnis unter freiem Himmel direkt vor der Haustür – darauf freuen sich jetzt schon alle Kinofans. Bereits zum dritten Mal wird es im Rahmen der „Atempause im August“ das beliebte Open-Air-Kino geben. Die Wallfahrtsstadt Kevelaer und die Volksbank an der Niers präsentieren am Freitag, 23. August 2019, um 21 Uhr, auf der Wiese am Schulzentrum den amüsanten Kinofilm „Swimming with men“.

Außergewöhnlicher Kinoabend

Der traditionelle Abschlussabend der „Atempause im August“ startet um 20 Uhr. In gemütlicher Atmosphäre können sich alle Teilnehmer über die verschiedenen Erfahrungen aus den letzten drei Wochen „Gesund an Leib und Seele“ austauschen, während das Team von Edeka Brüggemeier für eine Stärkung vom Grill sorgt. Eingedeckt mit einem kühlen Getränk und Popcorn geht es dann um 21 Uhr für alle Kinofans auf der selbst mitgebrachten Picknickdecke oder einem gemütlichen Sitzmöbel mit dem humorvollen Film auf der Open-Air-Leinwand los.

Dank der Volksbank an der Niers ist der Eintritt frei. Auch eigene Verpflegung darf mitgebracht werden. „Dieser Abschlussabend ist für alle Kevelaerer und Gäste, aber insbesondere für die Freunde der ‚Atempause im August‘ eine Möglichkeit für Austausch, Gespräche und Entspannung bei einem besonderen Kinoerlebnis. Genießen Sie unter freiem Himmel in lockerer Atmosphäre eine ‚Auszeit vom Alltag‘“, so Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing.

Eine ordentliche Portion Herzlichkeit

Sportlich passend präsentierten die Organisatoren in diesem Jahr den Film „Swimming with men“, der mit seinem britischen Humor und einer ordentlichen Portion Herzlichkeit überzeugt. Mit Jim Carter, Rupert Graves und Adeel Akhtar sowie dem Comedy-Star Rob Brydon als Eric versammelt sich ein hochkarätiges Ensemble an Schauspielern.

Zum Inhalt des Films: Eric ist gelangweilt von seinem Job als Buchhalter, steckt in Routinen fest und verliert immer mehr den Spaß am Leben. Auch von seiner Frau und seinem Sohn entfernt er sich immer mehr. Erst als er sich der bunt zusammengemischten Männergruppe anschließt, die sich als kunstvolle Synchronschwimmer betätigen, findet er neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen.