750 Euro für das Wettener Hospiz

Organsiatoren und Mitveranstalter der "Atempause im August" spenden

Spendenübergabe (v. li.): Vaibe Adar, Sven Westhoff, Andre Spittmann, Bernd Pool, Birgitt Brünken und Dr. Dominik Pichler sowie Hündin Bella.
Spendenübergabe (v. li.): Vaibe Adar, Sven Westhoff, Andre Spittmann, Bernd Pool, Birgitt Brünken und Dr. Dominik Pichler sowie Hündin Bella.

Die „Atempause im August“ war in diesem Jahr ein voller Erfolg. Zahlreiche Aktionen, mit dem gut besuchten Open-Air-Kino als finaler Höhepunkt, kamen bei Bürgern und Gästen der Stadt richtig gut an. So gut, dass sich Organisatoren und Mit-Veranstalter einig waren, das Hospiz Kevelaer am tollen Ergebnis teilhaben zu lassen.

Deshalb statteten Bürgermeister Dr. Dominik Pichler und Bernd Pool (Stadt Kevelaer), Andre Spittmann und Sven Westhoff (Edeka Brüggemeier) sowie Vaibe Adar (Rewe Narzynski) der Wettener Einrichtung einen Besuch ab. Im Gepäck: Zehn Sonnenblumen für die zehn Gäste des Hauses und 3 x 250 Euro, die an Hospizleiterin Birgitt Brünken übergeben wurden. Bei der war die Freude über den unverhofften Geldsegen entsprechend groß. „Schön, dass an uns gedacht wurde. Wir können das Geld gut gebrauchen.“ Sie habe bereits einige Ideen, wo es eingesetzt werde könnte. Ganz weit oben auf dem Wunschzettel stehe ein neuer Therapiestuhl.