Bevor es richtig los ging, bemerkte wohl schon ein unbeteiligter Besucher der Stadt, dass hier etwas anders war. Menschentrauben, musikalische Klänge, Personen, die etwas vorzubereiten schienen. Vor der Basilika angekommen, war wohl jedem klar: Hier ist etwas im Gange. Dort versammelten sich Musikgruppen, Geistliche, Weihbischof Rolf Lohmann war vor Ort mitten in der Menschenmenge.

Offiziell begann die Einführung des neuen Wallfahrtrektors Stefan Dördelmann am Hagelkreuz. Dort wurden auch die neuen Pfarrer Sebastian Frye und Paul Hagemann begrüßt. Traditionell hatte es sich die Nachbarschaft „Kleine Null“ nicht nehmen lassen, den Wallfahrtsrektor willkommen zu heißen, wie es auf einem kulinarischen Gastgeschenk stand, das überreicht wurde. Auch ein kleiner Schnaps wurde miteinander getrunken an dem historischen Ort. Die Kommunionkinder waren mit selbstgestalteten Plakaten gekommen, um „die Neuen“ zu begrüßen.

Eine lange Schlange von Menschen zog zur Basilika St. Marien, begleitet von den Klängen mehrerer Musikvereine. Der festliche Einzug in das Gotteshaus verdeutlichte den besonderen Anlass des Geschehens.

Das „Pastor-Schüppchen“

Zu Beginn des Gottesdienstes verlasen Kirsten Ebben und Pastor Berthold Engels als Bischöfliche Beauftragte für das Dekanat Goch die von Bischof Dr. Felix Genn unterzeichneten Ernennungsurkunden, bevor der neue Wallfahrt…